Sie befinden sich hier:

Neue Westfälische 06.10.2017

von Ekaterina Woltmann

Kletterwand für die Grundschulkinder

Die Kinder der Grundschule Mindener Straße freuen sich über ein neues Spielgerät: In den Pausen können sie jetzt an einer Boulderwand von beiden Seiten klettern.

Mindener Straße: Förderverein, Eltern, Kinder und Sparkassen-Stiftung ermöglichen neues Spielgerät

Je zur Hälfte haben die Stiftung der Sparkasse und der Förderverein der Schule das neue Spielgerät ermöglicht. 5.400 Euro mussten die beiden Einrichtungen dafür zusammen aufbringen.

Für den sachgemäßen Zusammenbau und die Standsicherheit der Wand wurden weitere 1.600 Euro fällig. Diesen Betrag erbrachte vor allem das Schulfest vor den Sommerferien. Es stammt aus dem Sponsorenlauf, aus Kuchen- und Geldspenden der Eltern und den Verkauf von Dingen, die Schüler in Arbeitsgemeinschaften im vergangenen Schuljahr selbst hergestellt haben. Der Schulträger war von Anfang an mit in die Planung einbezogen und gab bei Fragen der Sicherheit und Langlebigkeit des Spielgerätes wichtige Tipps.

Auf die Idee zur Kletterwand war der Förderverein gekommen, als Eltern und Lehrer beobachteten, wie sich die Kinder immer wieder an einen Vorsprung im Mauerwerk der Fassade hängten.


smile.amazon.de

von Ekaterina Woltmann

Ab sofort ist der Förderverein Grundschule Mindener Straße e.V. bei smile.amazon.de vertreten. Sie können jetzt bei Ihrem amazon-Einkauf Gutes tun und für unseren Förderverein Spenden sammeln ohne selbst dabei mehr auszugeben.

Amazon gibt 0,5 % des Preises Ihrer qualifizierten smile.amazon.de Käufe weiter an den Förderverein Grundschule Mindener Straße - immer dann, wenn Sie auf smile.amazon.de einkaufen.

smile.amazon.de ist dasselbe Amazon, das Sie kennen. Dieselben Produkte, dieselben Preise, derselbe Service.

Unterstützen Sie uns und beginnen Sie Ihren Einkauf auf smile.amazon.de

Bei anderen Online-Shops, wie z.B. jako-o, Baur, booking.com und ganz viele weitere können Sie weiterhin über unseren Schulengel.de Spenden sammeln.


Ergebnis der Qualitätsanalyse

von Stephan Kern

Den sehr umfangreichen und differenzierten Bericht der Bezirksregierung Detmold können Sie hier downloaden. Kapitel 2 liefert einen Überblick über die wesentlichen Ergebnisse.

Wir freuen uns natürlich über das außerordentlich gute Ergebnis, werden jetzt aber nicht die Füße hochlegen. Am Pädagogischen Tag im März hat das Schulteam unter Beteiligung von Mitgliedern der Schulpflegschaft Schwerpunkte für die Weiterarbeit vereinbart.

Die Fachschaften werden weiter an den schulinternen Lehrplänen arbeiten und ein transparentes Leistungskonzept entwickeln. Gemeinsam wird das Schulteam daran arbeiten, unseren Schülerinnen und Schülern verstärkt eigenverantwortliches und kooperatives Lernen zu ermöglichen. Darüber hinaus sollen die Kinder auch stärker am Schulentwicklungsprozess beteiligt werden.

Aktuell beschäftigen wir uns mit der Rhythmisierung des Schultags. So prüfen wir Alternativen zum 45-Minuten-Takt, der wenig Zeit für kooperative Lernformen bietet.